Wogeno-Siedlung Avellana, Zürich Schwamendingen

 

Die Aussenraumgestaltung der WOGENO-Siedlung nimmt die Zweiseitigkeit des Neubaus auf. Auf der Bachseite wird der Kiesbelag bis ans Gebäude herangezogen; der Weg wird lediglich durch einzelne Zwergweidenhecken und Tulpenflecken «informell» vom Vorbereich des Hauses getrennt. Hier verwischen sich die Grenzen gemeinschaftlicher und privater Nutzung. Die Bewohner haben die Möglichkeit, ihren Stuhl in den Kies zu stellen um die Abendsonne zu geniessen oder auch die initialen Tulpenpflanzungen mit eigenen Blumen zu erweitern. Birken und Weiden ergänzen die Bachvegetation. 

 

 

 

 

    1/3
Auftraggeber: Genossenschaft Wogeno, Zürich
Typ: Wettbewerb 1. Preis 2010
Bearbeitungszeitraum: Projektierung und Ausführung 2011 - 2013
Größe: Freiraumfläche: 1'350 m2
Kooperation: EMI Architekten AG (Edelaar Mosayebi Inderbitzin), Zürich
Projekt-Datenblatt (PDF): Download